Tagungsankündigung und -programm zur 13. Jahrestagung

Vom 1. bis 2. Oktober 2021 findet die 13. Jahrestagung des Fachverbands Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. unter dem Titel „Russischunterricht in der heutigen Zeit – Standortbestimmung und Perspektiven“ statt. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird diese Konferenz erstmals online über Zoom stattfinden.

Inhaltlich geht es um eine Bestandsaufnahme (Wo stehen wir?) und Perspektiven des Russischunterrichts (Wo wollen wir hin? Wie geht das?), wobei neben Fragen der Nachhaltigkeit des Russischlernens in der heutigen Zeit, Aspekten der Digitalisierung und des Lernens mit russischsprachigen Medien auch motivierende Aktivitäten im Russischunterricht und Werbung für das Fach eine Rolle spielen werden. Darüber hinaus wird es um außerschulische Lernorte, Begegnungen mit russischsprachigen Menschen und Unterrichtsszenarien mit Herkunftssprecher/inne/n im Fremdsprachenunterricht gehen – Themen, die sowohl für den Russischunterricht in der Schule als auch an der Universität relevant sind. Die Tagung bietet neben den fünf parallelen Workshops, die das Herzstück der Tagung bilden, aktiven Russischlehrenden, Referendarinnen und Referendaren in einem moderierten Erfahrungsaustausch zu Best Practice im Russischunterricht Gelegenheit zum intensiven fachlichen Austausch und zur Vernetzung.

Die Konferenz wird vom Institut für Slavistik der Universität Leipzig ausgerichtet. Ansprechpartnerin ist Frau Prof. Dr. Grit Mehlhorn (Didaktik der slavischen Sprachen). Sie erreichen sie per Mail an Russischlehrertagung_2021 (at) uni-leipzig.de oder telefonisch unter (03 41) 97 37 456.

Während der Jahrestagung steht der Vorstand des Fachverbands Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. via Zoom auch bei Fragen zur Mitgliedschaft u.a. Verbandsangelegenheiten zur Verfügung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden wollen, füllen Sie bitte die folgenden Felder aus.